was passiert mit einer dose cola
Ernährung

Was passiert, wenn du eine Dose Coca Cola trinkst…

Was passiert, wenn du eine Dose Coca Cola trinkst…
5 (100%) 1 vote

Unsere amerikanischen Blog-Kollegen von The Renegade Pharmacist (für Gesundheitstipps auf Englisch einfach mal auschecken ;)) haben die Auswirkungen vom Genuss einer Dose Coca Cola auf den Körper zusammengetragen. Das Ergebnis ist diese Infografik (deutsche Übersetzung unten)

Die effekte von Coca Cola auf den menschlichen Körper

Die ersten 10 Minuten

Zehn Teelöfel Zucker treffen auf deinen Stoffwechsel (100% der empfohlenen Tagesdosis). Die Phosphorsäure in der Cola sorgt dafür, das du dich nicht unmittelbar von dieser extremen Süße übergeben musst.

Nach 20 Minuten

Dein Blutzuckerspiegel schießt in die Höhe, was einen Insulinkick verursacht. Die Antwort deiner Leber: Zucker in Fett umwandeln, um den Blutzuckerspiegel wieder zu senken.

Nach 40 Minuten

Die Koffeinaufnahme ist abgeschlossen. Deine Pupilen werden kleiner, dein Blutdruck steigt, deine Leber schickt mehr Zucker in den Blutkreislauf. Die Adenosin-Rezeptoren in deinem Gehirn sind nun gegen Schlappheit und Müdigkeit blockiert.

Nach 45 Minuten

Dein Körper erhöht die Dopamin-Produktion im Gehirn, was für ein Glücksgefühl sorgt. Physiologisch gesehen ist das der gleiche Prozess, der bei dem Konsum von Heroin wirkt

Nach 60 Minuten

Die Phosphorsäure in der Cola bindet Calcium, Magnesium und Zink in deinem unteren Verdauungstrakt, was für einen weiteren Stoffwechselboost sorgt. Verschlimmert wird das Ganze noch durch hohe Dosen Zucker und Süßstoffe, was die Harnausscheidung von Calcium begünstigt (sehr schlecht für den Körper! [a.d.R.])

Nach mehr als 60 Minuten

Die diuretische Wirkung des Koffeins kommen zum Vorschein (du musst aufs Klo). Das Calcium, Magnesium und Zink – was eigentlich für deine Knochen bestimmt war – zusammen mit Natrium und ein paar Elektrolyten, sowie Wasser, werden jetzt auf jeden Fall ausgeschieden.

Nach dem die Party in deinem Körper langsam zu Ende geht, bekommst du einen Zucker-Crash – du wirst reizbar und/oder träge. Das Wasser in der Cola, welches du bis jetzt bereits vollständig ausgeschieden hast, hat weder zu deinem Stoffwechsel, noch zu deinem Wasserhaushalt beigetragen, war also komplett nutzlos. Deshalb stärken zucker- und koffeinhaltige Getränke meistens den Durst noch [a.d.R].

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.