Ernährung Sport & Training

5 Abnehmtricks für einen schönen Körper

5 Abnehmtricks für einen schönen Körper
4 (80%) 5 votes

Sixpack oder flacher Bauch in einem Monat? Kein Problem, werden die meisten denken. Doch ohne ein striktes (Hollywood-Star-)Workout und ein erbarmungsloser Ernährungsplan wird das nicht funktionieren. Damit Sie sich nicht quälen müssen, stellen wir hier ein paar Abnehmtricks vor, mit denen man (wenn auch nicht ganz so schnell) bequem und glücklich ans Ziel kommt.

1. Ausdauer UND Krafttraining

5 Abnehmtricks für einen schönen KörperNur ein paar Runden joggen und schon stimmt die Figur, oder auch nicht. Egal ob Frau oder Mann, wer am Ende nicht einfach nur dünn aussehen will, sondern sportlich, sollte nicht mit den Gewichten geizen! Krafttraining sorgt für eine sportlichere, gesunde Statur und ein gutes Ausgleichsgefühl. Wer pausenlos nur Minuten auf dem Crosstrainer abzählt, verliert eben schnell die Motivations und springt in Windeseile wieder auf die Couch und macht die Glotze an.

 

Und liebe Frauen: Macht euch keine Sorgen, solltet ihr nicht auf Steroiden oder Testoteron-Kur sein, werdet ihr durch das Hanteltraining nicht zu Muskelpaketen 😉

2. Ernährung

5 Abnehmtricks für einen schönen KörperNummer 2 der Abnehmtricks aber wohl der wichtigste: Die Ernährung muss stimmen. Man sagt nämlich nicht umsonst „Das Sixpack wird in der Küche gemacht„.

Essen Sie viel fettarmes Protein (Hähnchen, Rind, Tofu, Magerquark….), viel Gemüse und Hülsenfrüchte, Obst statt Schokolade und das Fett wird wie von alleine weniger.

3. Wasser trinken

Nicht nur Abnehmtrick, sondern einfach guter Verstand: Viel Wasser über den Tag verteilt trinken, denn das treibt den Stoffwechsel an, verbessert die Haut, den Schlaf und vieles mehr. Der menschliche Körper besteht nicht umsonst aus 80% Wasser. Ein Glas Wasser vor dem Essen verringert außerdem den Hunger und stärkt das Sättigungsgefühl, Sie essen also weniger.

4. Hören Sie auf mit Körperzonentraining

Situps und Crunches sind sicher nicht verkehrt, der Körperhaltung helfen Sie auf jeden Fall. Aber: Wenn Sie Übungen für die Körpermitte machen, werden Sie nicht genau dort Fett abbauen. Es ist viel mehr eine Frage der Genetik, wo sich das Körperfett ansammelt und wo es als erstes und letztes abgebaut wird.

Bei vielen Leuten ist es eben der Rettungsring am Bauch, andere haben einen flachen Bauch und dafür einen großen Po, da kann man nichts machen, außer Geduld haben, sich gesund ernähren und Sport treiben, um das Gesamt-Körperfett zu reduzieren.

5. Vergessen Sie Abnehmpillen und andere vermeintliche „Fettverbrenner“

Wir haben schon in einem anderen Artikel festgestellt, das Abnehmpillen schlecht bis gar nicht funktionieren, und dass es sicher bessere Wege gibt, effizient den Körper zu betonen. Sparen Sie also das Geld und geben Sie es lieber für gesundes Essen oder den ein oder anderen Sport- und Wellnesstag  aus.

2 Kommentare

  1. Kleiner Tipp, der bei mir noch eine Menge gebracht hat.

    Versuche wirklich, jedes Essen zu fotografieren, bevor Du es Dir reinschiebst. Abends im Bett nochmal gemütlich drüber schauen und die erschrickst vielleicht, was so alles in Deinem Magen rum flitzt. Mit Sicherheit machst Du Dir bei dem einen oder anderen „Zwischensnack“ in den nächsten Tagen Gedanken, ob er wirklich sein muss.

    Und ganz wichtig!!!
    Verbote sind Quatsch! Reduzieren ist das Zauberwort. Ein Verbot wirst Du selten auf lange Sicht durchstehen. Eine Reduzierung dagegen wirst Du akzeptieren und Dich auf längere Zeit daran gewöhnen. 😉

    1. Hallo Tobi,

      genau so ist es. Wobei man seiner Gesundheit wegen auf einige Produkte schon ganz verzichten sollte, ich denke an z.B. Margarine (Trans-Fette) oder billig-schokolade..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.